Deutsche Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften
HomeseparatorSitemapseparatorFAQseparatorKontaktseparatorImpressumseparator
Deutsche Sektion
Aktuelles
Tagungen
Deutsche Sektion
Internationale Tagungen
Rückblick
Publikationen

Partner
Links
Rückblick IIAS-Konferenz 2005


Dreiländertagung


Die Dreiländertagung der deutschen, österreichischen und schweizerischen Sektionen findet am 22. und 23. Mai 2014 in Luzern zum Thema „Die unterschiedlichen Perspektiven des schlanken Staates“ statt.

 Die aktuellen finanzpolitischen und strukturellen Herausforderungen der europäischen Länder gehen einher mit der Diskussion, wie viel Staat man sich heute noch leisten kann und soll. Diskussionsinhalte und politische Lösungsansätze sind mannigfaltig. Instrumentarien, um den Staat ‚schlank‘ zu halten, aber auch die Definition, was ein schlanker Staat beinhaltet, sind länderspezifisch geprägt. Bedeutet ein schlanker Staat ein Abbau staatlicher Kompetenzen und eine Aufgabenverlagerung an den Privatsektor, oder bedeutet ein schlanker Staat effizientere und unbürokratische Verwaltungsabläufe einhergehend mit einer Dezentralisierung und einer föderalistischeren und bürgernäheren Staatsstruktur? 

Die Tagung dient der länderübergreifenden Information, dem Austausch und der Diskussion und soll neue Erkenntnisse für die politische und administrative Weiterentwicklung ergeben.
Unter der Moderation von Markus Häfliger, Bundeshausredaktor Neue Zürcher Zeitung, sprechen und diskutieren ausgewiesene Expertinnen und Experten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Verwaltung aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Die Veranstaltung wird organisiert von der Schweizerischen Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften SGVW.Das Programm der Tagung können Sie hier ansehen.
Weitere Informationen zum Programm und Anmeldung können Sie hier einsehen. 
Sofern Sie teilnehmen möchten, können Sie sich auch online registrieren:
www.sgvw.ch/d/service/sgvw/aktivitaeten/Seiten/default.aspx
Bitte beachten Sie: deutsche Teilnehmer sind vom Kostenbeitrag befreit und müssen keine Tagungsgebühr entrichten. Bei einer Online-Anmeldung  dies dort explizit vermerken.

Schweizerische Gesellschaft für Verwaltungswissenschaften SGVW, Stadthausstr. 14, 8401 Winterthur, Schweiz, Tel.: 041 (0)58 934 79 25, office@sgvw.ch, www.sgvw.ch



Jahrestagung der Deutschen Sektion


  
Jahrestagung 2014 der Deutschen Sektion

Die Jahrestagung der Deutschen Sektion des Internationalen Institutes für Verwaltungswissenschaften findet am 20. und 21. November 2014 in Hannover statt und wird organisiert
von Prof. Dr. Jörg Bogumil, Prof. Dr. Sabine Kuhlmann und Staatssekretärin Birgit Honé zum Thema:

Legitimation von Verwaltungshandeln.
Ausgangspunkt der Jahrestagung ist die Feststellung, dass die öffentliche Verwaltung vom Wandel der Legitimationsquellen staatlichen Handelns intensiv berührt ist.

Auf der Jahrestagung soll das Leitthema „Legitimation von Verwaltungshandeln“ in gemischten Panels (Praxis und Wissenschaft) zu den Themenbereichen Legitimation
durch externe Kontrolle, Legitimation durch Beteiligung, Legitimation durch Transparenz und Legitimation durch Expertenwissen und Parlamentsbeteiligung diskutiert
werden. Erwünscht sind Beiträge zu folgenden Bereichen:
‐ Stellung und Funktion von Rechnungshöfen,
‐ Bürgerbeteiligung bei großen Infrastrukturvorhaben,
‐ Legitimation durch Ex ante/Ex post Evaluation von Gesetzen und Regelungsvorhaben
sowie
‐ Legitimation durch Expertenwissen und Parlamentsbeteiligung.

Bitte übersenden Sie uns max. einseitige abstracts bis zum 19.05.2014 per email an:
Joerg.bogumil@rub.de
Sabine.kuhlmann@uni‐potsdam.de

Weitere Angaben zur Themenstellung finden sie hier.

     
  Top of pagePrint page